Verhaltensberatung: Schritt-für-Schritt zum Erfolg

Gesundheits-Check beim Tierarzt

Vor Beginn der Behandlung muss eine organische Ursache für das Verhalten ausgeschlossen werden. Einige Verhaltensauffälligkeiten können Symptome für organische Erkrankungen sein, z.B. Aggression bei Schmerzen oder Unsauberkeit bei Blasenentzündungen. Bitte lassen Sie Ihre Katze daher zuerst vom Tierarzt untersuchen! Das gilt besonders bei plötzlich aufgetretenen Veränderungen im Verhalten.

Kontaktaufnahme

Setzen Sie sich mit mir telefonisch oder per E-Mail in Verbindung und erläutern Sie mir kurz das Problem bzw. Ihr Anliegen.

Hausbesuch oder Telefonberatung?

Zuerst wird die für Sie geeignete Beratungsform festgelegt:

Ein Hausbesuch ist vor allem bei einer Problemberatung einer telefonischen Beratung vorzuziehen. Bei einem Besuch vor Ort kann man sich ein viel besseres Bild von der Katze und ihrem Umfeld machen. Im direkten Gespräch mit dem Halter ergeben sich häufig völlig neue, wichtige Aspekte für die Ursache von Problemen.

Sollte aufgrund der zu großen Entfernung ein Hausbesuch nicht möglich sein bzw. für eine allgemeine Haltungsberatung kann auch eine telefonische Beratung vereinbart werden.

Vorbereitung auf den Beratungstermin - Fragebogen

Nachdem ein passender Beratungstermin festgelegt wurde, erhalten Sie von mir in einigen Fällen einen Fragebogen. Bei Hausbesuchen können die relevanten Fragen in der Regel auch direkt im Termin besprochen werden.

 

Falls Sie einen Fragebogen erhalten, nehmen Sie sich dafür ausreichend Zeit. Beobachten Sie ihre Katze einige Tage und beantworten Sie die Fragen dann so ausführlich wie möglich. Ich erhalte dadurch wichtige Hinweise und ich kann mir bereits im Vorfeld Gedanken machen und mich optimal auf den Beratungstermin vorbereiten. Senden Sie die ausgefüllten Fragebögen per E-Mail oder Post rechtzeitig (mind. 1-2 Tage) vor dem geplanten Termin an mich zurück.


Auch wenn Sie keinen Fragebogen erhalten, nehmen Sie sich bitte im Vorfeld der Beratung Zeit, um ihre Katze bzw. das problematische Verhalten genau zu beobachten. Überlegen Sie, wann das Verhalten erstmals aufgetreten ist, ob es schlechtere oder bessere Phasen gab, in welchem Kontext das Verhalten auftritt usw. Ich werde Ihnen viele Fragen stellen, die Sie dann leichter beantworten können.

Beratungstermin

In der Anamnese werden die Lebensumstände der jeweiligen Katze(n) und Details rund um das eigentliche Problem betrachtet. Sie haben dabei die Möglichkeit, das Problem und eventuell schon durchgeführte Behandlungsversuche ausführlich zu erläutern.

 

Eine Beratung dauert je nach Umfang der Probleme in der Regel 2 bis 3 Stunden, bitte planen Sie daher ausreichend Zeit ein.

 

Am Ende der Beratung erhalten Sie von mir eine Einschätzung zur Ursache und den begleitenden Faktoren des Problems (Diagnose). Ich erläutere Ihnen die Hintergründe, so dass Sie das Verhalten Ihrer Katze besser verstehen können. Anschließend werden das weitere Vorgehen und die Behandlungsempfehlungen besprochen. Die erforderlichen Maßnahmen werden dabei individuell auf Ihre Katze und Ihre Möglichkeiten abgestimmt.

 

Sie können sich im Beratungstermin selbst Notizen machen, ggf. erhalten Sie eine schriftliche Zusammenfassung der besprochenen Punkte per Mail.

Die Kosten für die Beratung können Sie bei Hausbesuchen bar bezahlen oder ich schicke Ihnen eine Rechnung zu.

Nach dem Beratungstermin

Falls vereinbart, erhalten Sie einige Tage nach der Beratung einen schriftlichen Therapieplan, in dem alle wichtigen Informationen und Maßnahmen für Sie zusammengefasst sind und gegebenenfalls die Rechnung.

 

Nach ca. 2-4 Wochen besprechen wir die Veränderungen, den aktuellen Stand und auch Schwierigkeiten, die Sie mit der Umsetzung der Maßnahmen haben. Der weitere Verlauf der Beratung wird individuell festgelegt.

Bitte beachten Sie: Der "Therapeut" sind in diesem Fall Sie! 

Nur durch Ihr Engagement und Ihre Bereitschaft zur Mitarbeit können wir erfolgreich sein! Ich stehe Ihnen dabei jedoch mit Rat und Tat zur Seite.

Der Ablauf einer allgemeinen Haltungsberatung bzw. eines Clickertrainings wird individuell festgelegt! Den Ablauf zur Ernährungsberatung finden Sie hier!

Brigitte Pürner

 

Tierpsychologin (ATN)

Spezialgebiet Katze

 

Tierernährungsberaterin


Grillhofweg 2
82054 Sauerlach-Lochhofen

Tel. 08104-889 66 30 

oder 01577-197 97 24

info@die-katzenpsychologin.de